Suche
  • rsc

Anpassung im Erbrecht

Ab 2023

Das neue revidierte Erbrecht ist flexibler als bisher ausgestaltet. Erblasserinnen und Erblasser können künftig über einen grösseren Teil ihres Nachlasses frei verfügen.

Heute stehen Kindern drei Viertel des gesetzlichen Erbteils als Pflichtteil zu. Künftig wird es nur noch die Hälfte sein. Der Pflichtteil der Eltern entfällt mit der Revision ganz. Jener des Ehepartners und des eingetragenen Partners bleibt dagegen unverändert.

Wer seinen Nachlass mittels Testament entsprechend seinen Wünschen regeln möchte, wird in Zukunft also weniger stark durch Pflichtteile eingeschränkt werden.

PflichtteilBis 2022Neu 2023Eltern *1/20Ehepartner1/41/4Kinder3/41/2

* falls der Erblasser:in keine Kinder hat


#Erbschaft

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kann ich die direkten Bundessteuern 2021 beim Vermögen als Schulden abziehen? Ja, das ist zulässig. Da Sie für die Bundessteuern im laufenden Jahr keine Akontozahlung leisten, sondern diese erst im Fo

Ärzte sind verpflichtet ab 2022 eine Kopie der Abrechnung mit der Krankenkasse an die Patienten und Patientinnen zu senden. Bei Zuwiderhandlung droht der Ärzteschaft eine Busse von bis zu 20’000 Frank