Suche
  • rsc

Reduktion der Besteuerung von Kapitalleistungen

Der Regierungsrat im Kanton Zürich setzt die Reduktion der Besteuerung von Kapitalleistungen auf den 1. Januar 2022 in Kraft. Mit der Änderung wird die Besteuerung von Kapitalleistungen der höheren Lebenserwartung und den tieferen Umwandlungssätzen in der beruflichen Vorsorge angepasst. Damit wird die im Vergleich zu anderen Kantonen hohe Besteuerung beim Bezug von grossen Beträgen aus der Pensionskasse oder der dritten Säule spürbar gesenkt.

Die Reduktion kommt bei ledigen Steuerpflichtigen ab Bezügen von 210’000 und bei verheirateten Steuerpflichtigen ab 370’000 Franken und mehr zum Zuge. Für die Inkraftsetzung musste der Regierungsrat den Ablauf der Referendumsfrist abwarten, die kürzlich unbenutzt verstrichen ist. Steuergesetzänderungen werden aus rechtlichen und praktischen Gründen üblicherweise auf Jahresbeginn in Kraft gesetzt.

#Steuern #Vorsorge

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Grundlage dieser Änderungen beruhen auf Anpassungen im Kanton Zürich. Der Steuerfuss für die Staatssteuern wird für die Steuerjahre 2022 und 2023 von 100% auf 99 % reduziert. Der Privatanteil für

Wegen geplanten Wartungsarbeiten steht SuisseTax am 11.03.2022 ab 18:00 Uhr bis am 13.03.2022 um 18:00 Uhr nicht zur Verfügung.